Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata
  1. The intended group of users of the HPC system consists of members of the University of Münster and the research institutions of the UKM.
  2. Membership in the user group u0clstr is required to use the HPC system. For membership in this group, every user can inscribe oneself via "IT Portal". Membership is limited to two years at a time, but can be extended by the user before it expires. However, membership in u0clstr only lasts until the user ID has expired.
  3. Every user has a quota limit in the home directory, which may be subject to change. The scratch disk space for users is not subject to quotas. However, every user should minimize the impact on other users and should not use more disk space than is immediately required for the execution of their batch jobs. If necessary, the user must immediately comply with the request to clean up disk space. The user is strongly advised to have sufficient storage facilities (e.g. external USB hard drives) at hand at all times in order to be able to comply with this request, if necessary. The user is responsible for the final backup of the data. WWU IT provides no automated backups of user data on our HPC systems.
  4. After user authorization has expired (i.e. also after membership in the u0clstr user group has expired), the user's data will be deleted from the HPC system after a new deadline has been set.
  5. The batch system should be used to calculate memory- and/or CPU-intensive jobs. User processes that endanger stable operation or are started outside of the batch system at the expense of other users can be terminated at any time without warning. In particular, it is forbidden to run such processes on the login nodes.
  6. The data stored by the user on the HPC system are used exclusively for research and teaching. For example, storing backups of other systems is not an acceptable use.
  7. The central standard password is required for initial transfer of an SSH key to the login nodes. The SSH key itself must be protected with a passphrase, preferrably different to the central standard password. Particular care is advised when choosing the password and SSH passphrase, and when handling these.
  8. WWU IT staff can inspect user data stored on the HPC system for error tracking and in the event of suspected misuse. The user will be informed of this in advance.
  9. In the event of repeated or particularly serious cases of abuse, the user can be banned from the HPC system.

Nutzungsbedingungen (deutsche Fassung)

  1. Der Nutzerkreis des HPC-Systems besteht aus den Angehörigen der Universität Münster und der Forschungseinrichtungen des UK Münster.
  2. Zur Nutzung des HPC-Systems ist die Mitgliedschaft in der Benutzergruppe u0clstr erforderlich. Für die Mitgliedschaft in dieser Gruppe kann sich jeder Nutzer über das "IT Portal" selbst frei schalten. Die Dauer der Mitgliedschaft ist auf jeweils zwei Jahre beschränkt, kann aber vor Ablauf vom Nutzer selbst verlängert werden. Maximal besteht die Mitgliedschaft in u0clstr jedoch nur bis zum Ablauf der Nutzerkennung.
  3. Der Home-Plattenplatz für Benutzer unterliegt Quotas, deren Größe verändert werden kann. Für Scratch-Platz gilt keine Quota. Jedoch sollte jeder Benutzer auf andere Rücksicht nehmen und nicht mehr Plattenplatz belegen, als unmittelbar für die Ausführung seiner Batch-Jobs benötigt wird. Bei Bedarf hat der Benutzer der Aufforderung zum Aufräumen unverzüglich nachzukommen. Dem Benutzer wird dringend empfohlen, jederzeit ausreichende Speichermöglichkeiten (z.B. externe USB-Festplatten) zur Hand zu haben, um gegebenenfalls dieser Aufforderung Folge leisten zu können. Für die Endsicherung der Daten übernimmt der Nutzer selbst die Verantwortung. Die WWU IT hält keine automatisierten Backups der HPC-Nutzerdaten bereit.
  4. Nach Ablauf der Nutzungsberechtigung (d.h. auch nach Ablauf der Mitgliedschaft in der Benutzergruppe u0clstr) werden die Daten des Nutzers nach erneuter Fristsetzung vom HPC-System gelöscht.
  5. Zum Rechnen von CPU-intensiven Jobs ist das Batchsystem zu verwenden. Benutzerprozesse, die den stabilen Betrieb gefährden oder auf Kosten anderer Nutzer außerhalb des Batchsystems gestartet werden, können jederzeit ohne Vorwarnung beendet werden. Insbesondere ist es nicht erlaubt, solche ressourcenintensiven Prozesse auf den Login Nodes laufen zu lassen.
  6. Die auf dem HPC-System vom Nutzer gespeicherten Daten dienen ausschließlich dem Zweck der Forschung und Lehre. Zum Beispiel stellt das Ablegen von Backups anderer Systeme keine zulässige Nutzung dar.
  7. Für den initialen Transfer des SSH-Keys auf den Login Nodes ist das zentrale Standardpasswort erforderlich. Der SSH-Key selbst muss mit einer Passphrase abgesichert sein, die sich vom Standardpasswort unterscheiden sollte. Bei der Wahl des Passwortes und der Passphrase und beim Umgang mit diesen ist besondere Sorgfalt angeraten.
  8. Zur Fehlerverfolgung und im Fall des Verdachts des Missbrauchs können die auf dem HPC-System gespeicherten Benutzerdaten vom WWU IT-Personal eingesehen werden. Der Benutzer wird darüber vorab informiert.
  9. Bei wiederholten oder besonders schwerwiegenden Missbrauchsfällen kann der Nutzer vom HPC-System ausgeschlossen werden.
  • No labels